Imbolc - Maria Lichtmess

ein lichterfest

Ganz sanft, still und leise, im Verborgenen, ist das wiedergeborene Licht der Wintersonnenwende nun größer geworden.

 

Wir feiern dieses stille Lichterfest im sanften Kerzenschein, im warmen Raum, in Meditation und mit wunderschöner Musik zum Mitsingen oder Zuhören.

 

Lichterfest

 

Wir entzünden Kerzerl für das Neue, für das, was vor uns liegt, dass unser Weg gesegnet sei. 

 


ort

Seminarbauernhof

Brunn-Gut

Brunn 1

 

5201 Seekirchen am Wallersee

Parken vor dem Bauernhof entlang der Wiese auf der rechten Seite

 

Das Wegerl rechtsein paar Meter entlanggehen. Nach links hinten versetzt ist ein Eingang mit Sprechanlage. Bei Seminarraum 2 anläuten,Tür öffnet. 

 

 

termin

Samstag

 

28. 1. 2023

 

von 17 bis 19 Uhr

beitrag

 

 ermäßigter Specialbeitrag

 

€ 19

 


imbolc - ein sanftes lichterfest

Das Licht hat nun deutlich zugenommen, ist spürbar stärker geworden. Die Vögel wecken mit ihrem Gesang die schlafende Erde. Auch uns Menschen erreicht ihr Ruf.

Imbolc bedeutet "im Bauch". Im Verborgenen regt sich Etwas. Die Zeitqualität lädt uns ein, das Verborgene in uns zu entdecken und zu erwecken. Was möchtest Du in diesem Jahr auf die Erde bringen? Worauf richtest Du Deine Aufmerksamkeit?

Imbolc ist ein stilles Fest. In dieser Ruhe kann man reifen und wachsen.

 

Jeder Moment schenkt uns die Möglichkeit für einen Neubeginn in ein glückliches Leben. Die Imbolc Zeit ist eine Übergangszeit. Nichts in der Natur geschieht von einem Moment auf den anderen. Alles hat seine Zeit. Der Winter endet nicht plötzlich und der Frühling erscheint nicht einfach so, aus dem Nichts da. Im tiefsten Winter wird bereits alles in der Erde für den Frühling vorbereitet. Man ahnt jetzt schon, dass sich bald Kospen zeigen werden. Viele Wochen lang tanzt der Winter mit dem Frühling. Sie geben sich die Hand. und irgendwann, fast unbemerkt, ist vom Winter keine Spur mehr zu sehen. Wir denken auch nicht mehr zurück, sondern erfreuen uns an der frisch erwachten Erde, in ihrem zarten Grün.

 

So ist es auch, wenn große Zeitalter auf Erden wechseln. Das Alte, das Ausgediente, das Zeitalter des Kali Yuga ist nicht von einem Moment an plötzlich verschwunden. Das Neue Sathya Yuga tanzt behutsam in das Kali Yuga hinein. Genauso sicher wie der Frühling jedes Jahr wieder kommt, oder die Sonne jeden Morgen aufgeht, kommt auch das neue Zeitalter der Wahrheit. Dennoch kann jeder Mensch für sich selbst entscheiden, welchem Feld er die Aufmerksamkeit schenkt.

 

An diesem Abend nähren wir ein positives Feld der Freude und der Liebe. Wir schließen auch das Alte ab, lassen es, wie den Winter hinter uns. Ich löse mich jetzt von der Vergangenheit. Ich bin offen und frei für das Neue. Wo wahre Freude ist, haben destruktive Energien keinen Ankerpunkt mehr und prallen ab. Freude verändert deine innere Gestimmtheit. Du fühlst dich immer wohler in dir selbst. Dadurch ziehst du Stimmiges in dein Leben. So entsteht der Wandel. Es beginnt in unserem Herzen.

     

Unser Leben erhält neue, frische Impulse. Mit wunderschöner Musik  erwecken wir behutsam, was in uns noch verborgen scheint. Wir stärken und beleben unsere Träume, Wünsche und Visionen. Segen fließt in das Neue. Segnen aktiviert die Kraft Gottes in uns. Segen bedeutet, dass das höchste Gute aus Gottes Füllhorn ausgeschüttet wird. 

 

"Trenn Dich nie von Deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben." Mark Twain 1835-1910

 

ich freue mich auf dich!