salzburg tanzt

Foto (c) Wolfgang Schweighofer
Foto (c) Wolfgang Schweighofer

Lebensfreude und verbundenheit

 

Tanzen bewegt.

Unser Körper kommt in eine natürliche Bewegung, und unsere Stimmung wird besser.

 

Tanzen belebt.

Lebendigkeit und Glücksgefühle entstehen durch super Musik und Bewegung.

 

Tanzen befreit.

Der Ausdruck wird freier, der Körper beweglicher, mehr Ausdrucksmöglichkeiten entstehen.

 

Tanzen verbindet.

Mit uns selbst, mit Anderen, mit unserer Erde und dem Kosmos.

 

Tanzen hält jung, gesund und schön.

Im Körper, Geist und Seele.

 


Bei der Pecha Kucha Night Salzburg, Vol. 53, präsentierte ich mein Projekt "Salzburg tanzt".

Ab 1.26.50 gehts los!

Viel Freude beim Zusehen.

 

termine

Es gibt laufend Veranstaltungen, an denen du teilnehmen kannst.

in Seeham Klicke hier!

in Seekirchen klicke hier!

 

in der VHS Seekirchen

vom 17.10. bis 5.12.2022

 

orte

In Institutionen, Vereinen, Privatpersonen, Gemeinschaften, in Seminarräumen, in der Natur, auf öffentlichen Plätzen und wo DU eine Möglichkeit hast, Salzburg tanzt einzuladen.

beitrag

Abhängig von der Veranstaltung.

Von Gratis Teilnahme oder Unkostenbeiträgen bei einzelnen Salzburg tanzt Veranstaltungen bis zu Kursen oder Seminaren, von einer Stunde bis zu einer Woche, mit fixen Beiträgen.


Salzburg tanzt kommt zu DIR/EUCH!

Nach erster Kontaktaufnahme und Besprechung der Organisation machen wir einen ersten Termin aus.

Es ist möglich einmalig eine Veranstaltung zu buchen oder für einen längeren Zeitraum.

 

zeitungsartikel

Artikel von Wolfgang Schweighofer im Oktober 2022

Freier Redakteur Bezirksblätter Flachgau

 

Mit ihrem Projekt „Salzburg tanzt“ vermittelt Samadhi Coulibaly Leichtigkeit und Lebensfreude.

SEEKIRCHEN. "Tanzen bewegt, belebt, befreit, verbindet und hält Körper, Geist und Seele jung", weiß Samadhi Coulibaly, die mit ihrer Initiative "Salzburg tanzt" zu mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und Verbundenheit animieren möchte. "Es können alle mitmachen, die Freude am Tanzen haben, in kleinen Gruppen oder alleine. Wir tanzen frei, deshalb ist keine Tanzerfahrung notwendig", erzählt die Pionierin und Visionärin, die mit viel Inspiration und Gefühl seit 18 Jahren unkonventionelle Tanzveranstaltungen organisiert. Die gebürtige Wienerin und Mutter von drei Kindern wurde in einer Lebenskrise durch eine spirituelle Lehrerin und dem Direktor der Schule, an der sie unterrichtete, auf Biodanza aufmerksam. „Biodanza ist ein System der menschlichen Integration, bei dem in der Gruppe - mit ausgewählter Musik, Tanz, Bewegung und Begegnung - harmonisierende Erlebnisse erschaffen werden, um unsere ureigenen Potenziale zu entfalten“, erzählt die international diplomierte Biodanza-Lehrerin, die für ihr Projekt von Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn das Zertifikat für die „Agenda 21 Projektschmiede 2021/22“ verliehen bekam. In der Projektschmiede wurden neun spezifische Module und 68 Lehreinheiten im Sinne der Nachhaltigkeit umgesetzt. „Man findet beim Tanzen bei jedem Teilnehmer etwas Gemeinsames, zumindest für ein paar Takte“, lacht Coulibaly. „Es ist die Möglichkeit, vielen Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten zu begegnen. Tanzen hat etwas Verbindendes und durch die Leichtigkeit kommen wir in den Fluss des Lebens“, erklärt die Seekirchnerin. Ihre langjährigen Tanzerfahrungen gibt sie in Kursen und Workshops in der Natur und an der Volkshochschule weiter. Vorgestellt wurde „Salzburg tanzt“ auch beim Format Pecha Kucha Night, bei dem sie – neben weiteren Vortragenden – ihr Projekt präsentieren konnte. Zudem wurde "Salzburg tanzt" vom Verein Respekt.net auch als Ort des Respekts in Österreich nominiert. Ursprüngliche Feste wie Mondfeste, Sommer- und Wintersonnenwende werden gefeiert um bewusst die Zyklen des Lebens zu erleben – eingebettet in den Rhythmus der Erde und des Kosmos. Für positive Impulse bei den Teilnehmern sorgen unter anderem angeleitete Tänze, Herzenslieder, Rituale und auch Feuerzeremonien.

kurzvideo bei dem ich drei fragen beantworte

"Salzburg tanzt" - ort des respekts

die vision

Mit dieser Initiative möchte ich dazu beitragen, dass in Salzburg mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und Verbundenheit spürbar wird! Unkonventionell ermöglicht Salzburg tanzt ein Miteinander aller Altersgruppen, Nationalitäten und Gesellschaftsschichten. Ich möchte vielen Menschen die Möglichkeit geben, in freudvolle Bewegung zu kommen, ohne Vorkenntnisse und ohne Schrittfolgen. Dieser TANZ ist für ALLE da! Im Tanz lösen sich unsere Begrenzungen und Vorurteile, verhärtete Überzeugungen schmelzen nach und nach, Trennendes verliert an Bedeutung. Das Leben selbst - als Geschenk, das es ist - steht im Vordergrund. Wir erleben uns wieder als Menschen, die Freude am Leben und am Miteinander haben.

wie ich mir das vorstelle

Sobald du dich auf irgendeine Art und Weise angesprochen fühlst, nimm bitte mit mir Kontakt auf. ich bin offen für alle guten Ideen und für hilfreiche Unterstützung. Dieses Projekt "Salzburg tanzt" ist im Entstehen, dh es wird bestimmt noch Änderungen und Erweiterungen geben, manches werden wir vielleicht auch wieder fallen lassen. Bis jetzt sind schon mehrere gute Ideen hereingeflattert. Wir bekommen auch Unterstützung für Flyer, Visitenkarten, manche wollen bei "Einsätzen" dabei sein. Alles ist möglich!  Ein neues Miteinander in Freude darf entstehen.

 

Ich bekam diese Inspiration für dieses Projekt, um ein Lebensgefühl der Freude und liebevoller Verbindung zu den Menschen zu bringen. Gerne komme ich auch zu euch um MIT EUCH zu tanzen

 

Ich danke Allen die bereits gleich nach dem ersten Aufruf uns, auf die eine oder andere Art und Weise, unterstützt haben. Ich freue mich über weitere Gelegenheiten und auf all das Schöne, das entstehen wird. 

Wer bin ich?

Samadhi ist Visionärin und Pionierin, voller Inspiration, mit jeder Menge Gefühl, mit klarem Verstand und reicher Erfahrung organisiert und leitet sie die Tanzveranstaltungen. Wenn du selbst "Salzburg tanzt" Veranstaltungen leiten möchtst, dann melde dich gerne. Es wird eine Ausbildung geben, damit auch DU zu  "Salzburg tanzt" einladen kannst. Melde dich jederzeit gerne, wenn du interessiert bist. Klicke hier

was salzburg tanzt braucht

Möglichkeiten für diese Tanzveranstaltungen. Vielleicht weißt du etwas, kennst jemanden, kannst eine Gruppe zusammentrommeln oder du arbeitest in einer Institution oder in einem Unternehmen, dass dafür offen ist und kannst uns einladen.

 

OrganisatorInnen. Du hast Freude daran, eine Tanzveranstaltung auf die Beine zu stellen? Salzburg tanzt kommt zu euch und tanzt mit Euch.

 

Technik für sehr große und Outdoor Veranstaltungen: Dazu brauchen wir ein Mikrophon und eine leistungsstarke Outdoorbox mit Bluethooth.

 

Sponsoren. Da wir, unter Anderem, Tanzveranstaltungen kostenlos anbieten wollen, brauchen wir Sponsoren, die das ermöglichen. Wir denken dabei an öffentlich zugängliche Veranstaltungen, auch an soziale Einrichtungen, und an Menschen, die gerade wenig finanzielle Mittel zur Verfügung haben. Allle Menschen sollen Zugang zu Lebensfreude bekommen.

 

FotografIn. Vielleicht möchtest du gerne bei der einen oder anderen Gelegenheit dabei sein, um zu fotografieren oder zu filmen. Wir wollen, dass dieses Projekt so richtig bekannt wird. Die Fotos von unserem Start machte freundlicherweise Fatima Coulibaly für uns. Wir danken sehr!

 

Marketing Spezialisten. Du weißt, wie es geht und hast Lust und Zeit uns darin zu unterstützen, dieses Projekt bekannt zu machen? Dann melde dich bitte bei uns.  

 

fotos (c) wolfgang schweighofer

ich freue mich auf dich!

Bei der Pecha Kucha Night Salzburg, Vol. 53, präsentierte ich mein Projekt "Salzburg tanzt".

Ab 1.26.50 gehts los!

Viel Freude beim Zusehen.