die waffenrüstung gottes

der liebevolle weg

So wie sich die Jahreszeiten ändern , lösen sich auch, im Übergeordneten, die Zeitalter ab.

 

Das geht nicht von einem Tag auf den anderen. So wie der Winter noch alles in seiner Starre hält, in Kälte und Eis, so will auch das Kali Yuga in dem wir uns seit 5000 Jahren befinden, uns noch im eisigen Griff behalten. 

 

Doch still und sanft bereitet der Frühling längst alles vor. Im Verborgenen entsteht die neue Erde, das Satya Yuga, das Zeitalter der Wahrheit.


So wie der Winter nicht gehen möchte, versuchen Kräfte des Kali Yuga ihre Macht zu behalten. Das fühlt sich bisweilen ziemlich unangenehm an.  Es scheint leichter zu sein, zu glauben, dass das Leben einfach so ist. Doch der ursprüngliche Schöpfungsplan für die Menschen ist ein ganz anderer. Wir befinden uns gerade in einer weltweiten Übergangssituation. Man kann wahrnehmen, dass unterschiedliche Länder auf ihre eigene Art und Weise damit umgehen. So gibt es in Amerika einen Staat in dem die Menschen völlig frei leben und gleich nebenan, im Nachbarland gibt es extremste Unterdrückung.

 

Mir kommt so vor, dass gewissen Mächten längst der Stecker gezogen wurde. Da sie sich von der Quelle abgewandt haben, haben sie aus sich heraus keine eigene Energie. Sie sind weder verbunden mit ihrer eigenen Seele noch mit der Erde, noch mit dem Himmel. Sie spüren weder Mitgefühl noch Liebe. Panikartig versuchen sie noch alles an sich zu reißen was geht, alles zu zerstören, das Leben zu vernichten, alles was Aufblühen möchte zu unterdrücken. Schönheit, Freude, Harmonie, Liebe sind ihnen ein Dorn im Auge. Kreative Impulse sollen im Keim erstickt werden. Doch der Weg der Menschheit geht nicht in den Abgrund hinein, in eine kalte, metallische, alles  kontrollierende Welt. Es ist für uns etwas anderes vorgesehen.

 

In dieser Übergangszeit ist es hilfreich Waffen zu haben, um sich gegen Angriffe wehren zu können, die uns von unserem wahren Menschsein abhalten wollen, die uns klein machen und in Angst und Schrecken halten wollen. 

 

Es gibt einen Weg. Die neue Erde wächst und gedeiht. Dein Leben und das Leben deiner Kinder wächst weiter.

 

 

In der Bibel habe ich eine Stelle gefunden, die uns helfen kann. Epheser 6,10 - 20:

 

Aufruf zum Kampf

Schließlich: Werdet stark durch die Kraft und Macht des Herrn! Zieht an die Waffenrüstung Gottes, um den listigen Anschlägen des Teufels zu widerstehen! Denn wir haben nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen Mächte und Gewalten, gegen die Weltherrscher dieser Finsternis, gegen die bösen Geister in den himmlischen Bereichen. Darum legt die Waffenrüstung Gottes an, damit ihr am Tag des Unheils widerstehen, alles vollbringen und standhalten könnt!

 

Steht also da, eure Hüften umgürtet mit Wahrheit, angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit, die Füße beschuht mit der Bereitschaft für das Evangelium des Friedens. Vor Allem greift zum Schild des Glaubens! Mit ihm könnt ihr alle feurigen Geschosse des Bösen auslöschen. Und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist das Wort Gottes! Hört nicht auf zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen, auch für mich, dass mir das rechte Wort gegeben werden, sooft ich meinen Mund auftue, mit Freimut das Geheimnis des Evangeliums zu verkünden.

 

Bei einem Vortrag von Maria Prean, zur Waffenrüstung Gottes, habe ich einmal mitgeschrieben. Auch das möchte ich mit euch teilen. Es hilft sehr, in Zeiten der Unklarheit, der Überforderung, der Schwäche, ....diesen Text laut vorzulesen und sich diese Rüstung tatsächlich auch täglich anzuziehen. Die Waffenrüstung Gottes ist nicht mit unserem Auge sichtbar, aber Gott sieht sie und auch sein Widersacher.

 

Gürtel der Wahrheit

 

Umgürtet eure Hüften mit Wahrheit. Jesus Christus DU bist die Wahrheit.

 

Durch den heiligen Geist will ich mich anhand deines Wortes in deine Wahrheit leiten lassen, damit ich nicht dem Irrtum oder einer Irrlehre verfalle. Ich will mein Leben von deiner Vollmacht bestimmen lassen, jeglicher Lüge oder Täuschung absagen, wahr und aufrichtig sein.

 

Brustpanzer der Gerechtigkeit

 

Du, Jesus Christus, schenkst mir deine Gerechtigkeit. Du hast alle meine Verfehlungen, meine falschen Ziele, alle meine Sünden, jede Anklage an mich, jeden Mangel in meinem Leben auf DICH genommen und bist dafür am Kreuz gestorben. Du hast mich mit dem Vater versöhnt und mir den Weg zu ihm freigemacht. Du hast mich in den Stand einer Prinzessin des Höchsten gestellt, deshalb brauche ich keine Anklage zu fürchten, weder vor Gott noch vor den Menschen. Auch will ich mich nicht wegen meiner Unvollkommenheit anklagen.

 

Stiefel der Bereitschaft

 

Ich ziehe nun die Stiefel der Bereitschaft an, um dir, Jesus Christus, nachzufolgen, um dein Evangelium des Friedens zu verkünden. Ich lasse mich nicht von meinen Wünschen und Vorstellungen leiten. Ich stelle mein Leben, heute wieder neu, unter deine Herrschaft und in deinen Dienst, ich stehe dir zur Verfügung, wo und wie du mich gebrauchen willst, damit in meinem Leben DEIN WILLE geschehe, dein Name geheiligt wird und DEIN REICH gebaut wird.

 

Schild des Glaubens

 

Ich trage das Schild des Glaubens, um die Pfeile des Bösen abzuwehren. Sie sollen mich nicht hindern, lähmen, verletzen oder entmutigen. Wenn mich jemand mit seinem Verhalten kränkt, vergebe ich ihm. Ich will nicht abhängig sein, was Menschen über mich denken, sagen oder wie sie sich mir gegenüber verhalten. Jesus Christus, DU bist mein Leben, DU schenkst mir göttliche Fülle, deshalb komme ich nicht zu kurz. Ich will mich nicht rechtfertigen, denn DU rechtfertigst mich. Mi dem Schild des Glaubens, wehre ich jede okkulte Beeinflussung von Außen ab, jeden Fluch, jede Verwünschung und Ablehnung erkläre ich im Namen Gottes als UNWIRKSAM. Sie dürfen mir NICHTS anhaben, denn Jesus Christus in mir, ist mächtiger als jede andere Macht.

 

Helm des Heils

 

Ich trage den Helm des Heils, um meine Gedanken zu schützen. Ich sage allen negativen Gedanken, in Form von Sorgen, Ängsten, Kritik, Hoffnungslosigkeit, Hass, Bitterkeit, Undankbarkeit, Unzufriedenheit ab. Ich will mich nicht von diesen Gedanken bestimmen lassen. Jesus Christus erfülle DU meine Gedanken der Freude, der Hoffnung, des Glaubens, des Mutes und des Friedens.

 

Schwert des Geistes

 

Ich ergreife das zweischneidige Schwert des Geistes um Lüge und Wahrheit zu scheiden. DU bist das Wort, Jesus Christus, du hast mich durch dein teures und kostbares Blut erkauft, als dein Eigentum. Dir allein gehöre ich. Deshalb widerstehe ich in deinem Namen dem Satan. Ich will nicht auf ihn hören, denn er hat mir nichts zu sagen. Ich gebe ihm keinen Raum in keinem Lebensbereich. Ich gestatte ihm keinen Machtanspruch an mich und verbiete ihm jeglichen Einfluss auf mein Leben. Im Namen Jesus Christus gebiete ich dir, Satan, WEICHE VON MIR.

 

Bete allezeit und wache mit Beharrlichkeit.

AMEN.