vollmondwanderung

Die fülle des Sommers

 

Einstimmung

Ankommen 

 

Wanderung

mit sinnlichen Impulsen

 

Pacha Mama

Kleiner Gruß an die Erde

 

Holy Water

Göttinnenbad im Mondenschein


ort

Hintersee in Faistenau

Treffpunkt um 17.45 Uhr beim Parkplatz Seestraße/Almbachstraße

Anfahrt: nach Vordersee, wenn du von Hof kommst, rechts Richtung Hallein abbiegen, immer der Straße nach bis zum großen P auf der linken Seite.

Ich werde am Straßenrand, gut sichtbar stehen.

termin

Sonntag, 22. August 2021

von 18 bis 21 Uhr

mitzubringen

ev. Thermosflasche mit Tee, kleine Jause

Sitzunterlage, ev. frische Blüten

deinen Beitrag von € 33.


Zauberwelten in der natur

Äußere und innere Wahrnehmung

Nach einer Einstimmung machen wir uns in Stille auf den Weg. Wir spüren den Boden, riechen die frische Luft, bewundern die Bäume und den glänzenden See. Wir umwandern den Hintersee mit offenen Sinnen. Nach und nach, durch das Gehen in Stille, mit heilsamen Impulsen, öffnet sich langsam auch die innere Wahrnehmung. Dadurch können wir die Zauberreiche der Natur wahrnehmen. Wir sehen mehr, als unser Augen wahrnehmen können, fühlen mehr, als unsere Haut spürt. Mit inneren Sinnen erleben wir den Einklang mit der heilen Natur, unsere innere Ordnung wird wiederhergestellt. 

 

Pacha Mama

Mit einem kleinen Gruß an die Erde bedanken wir uns bei Pacha Mama. Jeden Tag beschenkt sie uns hingebungsvoll mit ihren unzähligen, kostbaren Schätzen, den unzähligen Blüten, den tanzenden Gräsern, den Vogelstimmen, mit dem sich ständig verändernden Lichtspiel, mit sanften und mit leuchtenden Farben, mit herrlichsten Früchten, mit zärtlichem und kraftvollem Wind, mit beeindruckenden Wolkenspielen und mit liebevollen Menschenseelen.

 

Göttinnenbad im Mondenschein

Unsere äußeren Sinne sehen, hören und spüren das Wasser, fühlen die Wassertemperatur auf der Haut, sehen die Wellenbewegung. Mit unseren inneren Sinnen nehmen wir wahr, dass das Wasser beseelt ist. Nicht nur der Mensch, sondern die gesamt Welt, jeder Stein, jeder See, jedes Tier, ist beseelt. Der stille Mensch, der nach Innen lauscht, kann in die Gnade kommen, das zu erleben. Achtsam nehmen wir mit den Wasserwesen Kontakt auf, jeder auf seine Art und Weise. Vielleicht bleibst du am Rand des Sees und fühlst dich Eins mit dem See, oder du betrittst sachte, mit den Füßen das Wasser. Vielleicht lädt dich der Hintersee ein, ein Vollbad zu nehmen. Falls wir schwimmen, sind wir mit der Herzbewegung mit dem Wasser verbunden, fühlen, dass das Wasser uns trägt. Wir Menschen sind so unfassbar vielseitig,  unter Anderem sind wir auch Wasserwesen. Es tut gut, ganz bewusst das eigene innere Wasser zu klären. Vorerst nehmen wir einmal wahr, wie der derzeitige innere Zustand überhaupt ist. Wasser steht auch mit unseren Gefühlen in Zusammenhang. Mit angeleiteter Energiearbeit lassen wir das trübe, graue, verschmutzte Wasser abfließen. Sprudelnde Quellen erfrischen und erneuern unser Inneres. Wenn Menschen so an sich "arbeiten", ist es sichtbar, fühlbar, spürbar. Dieser Mensch hat ein reines Energiefeld, er ist hell, strahlend, lebendig.

 

Ein bereichernder Vollmondabend erwartet dich!

 

ich freue mich auf dich!